Es hat sehr viel Spaß gemacht …

Wir waren dabei: Am 15. und 16. Juni 2013 fand im Göttinger Freibad am Brauweg das 14. Sommerschwimmfest statt.

Wir, fasst alle unsere Aktiven der Wettkampfmannschaften 1 und 2,  waren der Einladung des WASPO 08  Göttingen gefolgt. Mit Sack und Pack bzw. Zelten, Luftmatratzen, Schlafsäcken, Essen und Trinken und nicht zuletzt unseren Schwimmsachen machten wir uns am Freitag auf den Weg nach Göttingen. Gegen 18 Uhr kamen wir in Göttingen an und konnten noch unterstützend beim Zelt- und Pavillonaufbau helfen und richteten dann in den Zelten für die folgenden Tage unsere Schlafplätze ein.

Um sich auf die ungewohnte 50m Bahn einzustimmen haben wie ein kurzes Trainingsprogramm unter Anleitung von Anja und Hansi geschwommen. Danach haben wir zu Abend gegessen – eigenes Bring and Share-Buffet – und Sylvia hat uns mit heißgemachten Würstchen versorgt. Im Anschluss daran standen die Jux-Staffeln (T-Shirt-Schwimmen, Badewanne usw.) auf dem Programm. Es hat allen wieder richtig Spaß gemacht und wir ließen den Abend gemütlich ausklingen. Die Nacht war kurz, da wir sehr durch ein Nachbarzelt in unserer verdienten Ruhe gestört wurden.

 

 

 

 

Am sonnigen aber sehr nebligen Samstagmorgen waren wir  sehr früh wach, natürlich nicht ausgeschlafen. Trotzdem gingen wir gut gelaunt zum Frühstück. Es war durch den Veranstalter super vorbereitet, sehr umfangreich, liebevoll gestaltet und schmeckte köstlich.

Um 8:00Uhr konnten wir uns einschwimmen und kurz darauf begann auch schon der Wettkampf. Gleich am Anfang waren unsere 4mal 100m-Freistil-Staffeln am Start, sie schwammen super und die 1. Mannschaft (Alina, Leanore, Vanessa und Hannah) schlug als dritte an. Ein gelungener Auftakt für die kommenden 3 Veranstaltungsabschnitte.

Im Veranstaltungsabschnitt 1 (Samstag Vormittag) schwimmt Alina über 200m Schmetterling zu einer Goldmedaille, Vanessa holt sich eine Bronzemedaille über 50m Brust und ebenfalls über 50m Brust schwimmt Joshua zu einer Silbermedaille. Hannah nimmt eine Silbermedaille bei der Siegerehrung über 200m Freistil in Empfang und über 100m Rücken eine Bronzemedaille. Ebenfalls über 100m Rücken kann Alina sich über eine Bronzemedaille freuen.

 

 

 

 

In der ca. 90minütigen Mittagspause wurden die vom Veranstalter vorbereiteten Nudeln mit Soße und ein Nachtisch zur Stärkung gegessen und ein wenig geschlafen.

Im Nachmittagsabschnitt schwimmt Joshua über 400m Freistil und 100m Brust zu jeweils einer Goldmedaille und Vanessa auf Platz 2 über 100m Brust. Hannah kann über 200m Rücken eine Bronzemedaille in Empfang nehmen. Heide schwimmt auf Platz 3 über 50m Freistil und Alina holt sich eine Bronzemedaille für 50m Schmetterling ab..

Gegen 18 Uhr waren die beiden Samstagsabschnitte zu Ende, wir aßen Abendbrot und dann durften wir alle noch mal für eine Stunde ins Wasser, rutschen, planschen und der Sprungturm, die 5m und 10m Plattform hatten es uns angetan. Danach hatten wir noch viel Spaß mit den von Tami großartig vorbereiteten Gruppenspielen. Nach Disco und gemütliches Beisammensein ging es dann gegen 24 Uhr in die Zelte.

 

 

 

Am Sonntagmorgen wurden wir durch die schon recht munteren Erwachsenen geweckt und gingen etwas müde zum frühstücken. Nach dem Einschwimmen hatten wir den  3. und damit letzte Veranstaltungsabschnitt vor uns. Es begann mit den 4mal 100m Lagen-Staffeln. Die doch ausgeprägte Müdigkeit und nicht unbedingt große Motivation machte sich dann auch in der Endzeit und den Platzierungen bemerkbar. Es war aber auch ein Ruck der  dann durch die Mannschaft ging; wir können uns doch nicht so hängen lassen. Vanessa und Joshua schwimmen über 200m Brust zu je einer Goldmedaille. Wobei Joshua über sich hinaus wächst. Alina schwimmt über 50m Rücken auf Platz 3 und anschließend holt sie sich eine Goldmedaille über 100m Schmetterling ab. Hannah schwimmt über 200m Lagen auf Platz 3 und Joshua und Mats Bjarne belegen Platz 2 und 3 über 100m Freistil. Ein schöner Abschluss!

Resümee:

Wir waren mit 15 Schwimmerinnen und Schwimmern am Start. 6 Goldmedaillen, 5 Silber- und 9 Bronzemedaillen, 42 Persönliche Bestzeiten (PR) und 16 Saisonbestzeiten (SBZ) auf der 50m Bahn des Göttinger Freibades sind ein großartiges Ergebnis. Wobei insbesondere unserer Nachwuchsmannschaft ein großes Kompliment ausgesprochen werden muss. Sie haben sich ganz hervorragend in das Mannschaftsgefüge eingegliedert. Jasmin hat dabei 4 PR, Lea-Celine 5 PR, Janne Brit 4 PR, Merle 4 PR, Chiara 5 PR und Adeline 4 Persönliche Bestzeiten geschwommen. Für die „Großen“ wird es natürlich immer schwieriger mit noch besseren Leistungen, aber auch Leanore hat 3 SBZ, Vanessa 2 SBZ und 1 PR, Domenique 3 PR und 1 SBZ, Farnzi schwimmt 5 SBZ  und 2 PR, Joshua 2 SBZ und 2 PR, Mats Bjarne schwimmt 4 PR und 1 SBZ, Hannah 1 SBZ und Alina 2 PR. Alles in allem, obwohl der Spaß für diese letzte Veranstaltung vor den Sommerferien im Vordergrund stehen sollte ein toller, gelungener Abschluss. Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken allen Helfern beim Auf- und Abbau der Zelte, insbesondere auch für die Betreuung und  den Kampfrichtern für ihren Einsatz am Beckenrand.